Home Mobile Fennec, der mobile Browser von Mozilla kommt aufs Nokia

Fennec LogoSeit einiger Zeit entwickelt Mozilla bereits an einem mobilen Browser namens Fennec. Der kleine Bruder vom Firefox soll auf dem mobilen Linux-Betriebssytem Maemo erscheinen und ist nun als Release Candidate nach einer Alpha-Version veröffentlicht worden. Unterstützt werden laut Mozilla die Modelle N900 und N810 von Nokia. Besitzer dieser Modell bekommen automatisch per Update aufs Handy aufgespielt, sofern sie eine vorherige Beta-Version installiert haben. Der Sprung vom Beta-Stadium zum Release Candidaten brachte einige Verbesserungen mit sich. Zum einen soll das Text-Rendering nun besser von statten gehen, als auch neue Schnittstellen, sogenannte Hooks, für Entwickler von AddOns für Fennec.Neben den mobilen Versionen für Nokia-Besitzer, gibt es auch sog. Desktop-Builds von Fennec, die unter Windows, Mac OSX und Linux eingesetzt werden können, um den Rest der Welt auch das Testen des mobilen Browsers Fennec zu ermöglichen. Sollten Probleme oder Fragen auftreten gibt es bereits erste Hife-Artikel und Tutorials, die Sie hier finden. Weitere Informationen wie z.B. bekannte Probleme, Häufig gestellte Fragen oder was genau neu in Fennec RC 1.0 ist finden sie in den Fennec 1.0 Release Notes.

Hinweis: Bei den Desktop-Builds wird die Windows-Version von Fennec von einigen Viren-Scannern als Trojaner oder sontige bösartige Software erkannt. Dies ist allem Anschein nach ein Fehlverhalten von den Viren-Scannern. Die Mozilla Foundation ist eine absolut vertrauenswürdige Quelle und checken ihre eigenen Daten auf Virenbefall. Ich übernehme trotz diesen Rates keine Haftung für jegliche Schäden. Sollte jemandem also “mullmig” bei dem angeblichen Virus-Fund sein, kann die “infizierte” Datei problemlos löschen, Fennec funktioniert trotzdem.