Home Internet Google klaut meine und Eure Bilder

Google bricht mir das HerzIch will es eigentlich gar nicht wahr haben. Ich mag . Die Suchmaschine hilft mir tagtäglich und ich kann nicht darauf verzichten. Eine wirkliche Alternative gibt es nicht. Und bis jetzt habe ich immer an Googles Leitfaden “Don’t be evil” geglaubt.

Zu mindestens wollte ich das. Jetzt fühle ich mich, als wenn meine Freundin mir das Geld aus dem Portemonnaie klaut und ich es weiß. Wie reagiere ich denn jetzt? Verlasse ich Google? Das kann ich nicht. Dazu “liebe” ich “sie” zu sehr. Aber ich kann Google versuchen zur Rede zu stellen. Auch wenn ich wahrscheinlich auf taube Ohren stoße.

Worum geht es hier eigentlich?

Falls Du von der aktuellen Umstellung der Google Bildersuche noch nichts mitbekommen hast, erkläre ich Dir gerne worum es eigentlich geht. Googles neue Bildersuche zeigt die gefundenen Bilder zu einem Suchbegriff direkt bei sich auf den Ergebnisseiten an.

Vorher, bzw. zu mindestens ist es noch in Deutschland so, wurde man bei den Ergebnisbildern der Bildersuche auf die Webseite weitergeleitet, die das Bild beinhaltet. Dadurch haben sich Künstler, Blogger und andere “Content-Provider” über zusätzliche Besucher oder sogar potenzielle Kunden freuen können. Mit der neuen Bildersuche und der direkten Einbindung der Bilder von unseren Webseiten nutzt Google meine Webhosting-Ressourcen und gibt dafür nichts zurück.

Das nennt man Hot Linking und ist unter Webmastern seit den Anfängen des Internets verpönt, da es nicht nur Bilderklau ist, sondern auch noch dreist die Ressourcen anderer nutzt.

Verteidige Dein Bild!

Im Stil der “Verteidige Dein Netz”-Kampagne von Google gegen die Nachrichten-Agenturen, hat Martin Mißfeldt nun auch eine Kampagne “Verteidige Dein Bild” gestartet. Ich unterstütze Martin dabei. Auch wenn es mir schwer fällt. Wer schreit schon gerne seine Freundin an? Auch wenn es gerechtfertigt ist.

Man(n) hat ja immer die Angst, dass die Freundin einem die Liebe nicht mehr erwidert.  Genauso verhält es sich bei Google. Das Unternehmen fühlt sich durch seine Monopol-Stellung anscheinend dazu berechtigt sich mit fremden Federn zu schmücken.

Ich würde mich freuen, wenn auch Nicht-Webmaster und Nicht-Blogger diese Aktion unterstützen und sie die Petition dagegen unterschreiben und sharen, liken, tweeten und ein +1 vergeben. Macht es Euch keine Angst, dass Google seinen Leitsatz damit komplett über den Haufen wirft und wohin das führt? Immerhin ist Google der Wächter der größten Informations-Datenbank auf der Welt: dem Internet.

Bildet Euch weiter eine Meinung und lest, was andere dazu schreiben:

 

 


6 Antworten zu diesem Blogbeitrag
  1. Hallo, nach Rücksprache mit Martin Mißfeldt habe ich auch eine kleine englischsprachige seite eingerichtet zum Thema.

    Ich bin selber mit ca 70% Trafficrückgang von 3200 auf 1050 Besucher betroffen..stinkig ohne Ende und versuche mit http://protect-your-image.com/ etliche Leute zu erreichen, auf die Problematik aufmerksam zu machen, mit der Umfrage dort zu sehen wieviele webmaster inwieweit betroffen sind und dort Infos zu sammen und zu veröffentlichen

    Jede Unterstützung durch nen link wäre cool. Was google hier gemacht hat ist bilder-traffic klauen, und weder ein künstler noch ein webmaster wurde frühzeitig darüber unterrichtet, so das man nicht mal im vorraus die robots anders einstellen konnte bzw dafür sorgen konnte das große bilder nicht in der suche erscheinen.

    Gruss, Ray

  2. Dass Bilder in der Originalgröße angezeigt werden ist weniger schlimm für mich. Bedenkenswert dabei finde ich, wie das Ranking zustande kommt! Ich habe mal nach Fotos von mir gesucht, diese finde ich auch ganz oben. Direkt danach kommen aber weitere Fotos von mir –mit dem selben Suchbegriff – die aber in eine andere Seite eingebettet sind.
    Der Betreiber der Seite hat ganz ordentlich im Titel und im „alt“ Tag meine Adresse als Quelle angegeben: Warum werden denn nicht diese Bilder unter MEINER Adresse gelistet??? Da macht Google eindeutig etwas falsch!

  3. Leider verstehe ich die technischen Zusammenhänge nicht so richtig, aber mir ist aufgefallen, dass aus unserem Blog eben auch Bilder in den Google Suchergebnissen zu finden sind, diese aber nicht zu Seitenbesuchen führen. Jetzt habe ich das Ganze, hoffentlich verstanden und die Petition mit unterschrieben. Glaubt Ihr, dass Googel etwas ändern wird? Das Problem existiert ja scheinbar schon seit über einem halben Jahr?

    Gruss,

    Simon
    Von Simon S. kürzlich gebloggt: Was ist ein Ghostwriter?My Profile